Raubkunst : Berlin will NS-Geschichte von über 60 Bildern klären

Nach dem Ende eines Forschungsprojekts mit der Stiftung Preußischer Kulturbesitz will das Land Berlin mehr als 60 Bilder weiter auf ihre Geschichte während der NS-Zeit untersuchen.

Insgesamt wurden in dem Forschungsprojekt 450 Bilder untersucht.
Insgesamt wurden in dem Forschungsprojekt 450 Bilder untersucht.Foto: dpa

Das Land Berlin will das Schicksal von mehr als 60 Bildern der klassischen Moderne während der NS-Zeit weiter klären. In einem dreijährigen, umfangreichen Forschungsprojekt konnte die Herkunft der Werke bisher nicht lückenlos nachgewiesen werden, wie die Stiftung Preußischer Kulturbesitz und das Land Berlin am Montag zum Abschluss des Projekts gemeinsam erklärten. Die Werke sollen deshalb nach und nach in die Datenbank Lostart eingestellt werden.

Zudem will Berlin Kontakt mit möglichen Erben aufnehmen. Insgesamt waren bei dem Forschungsprojekt 450 Bilder systematisch auf ihre Geschichte während der Nazizeit hin untersucht worden. (dpa)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben