RAUM patrouille : Die Partythek

Christian Tretbar hat da mal was vorbereitet

Christian Tretbar

Neuerdings spricht auch der kleine Hunger kölsch. Und das nicht ohne Grund, denn irgendwie könnte dieser Milchreis in der praktischen Plastikbox für zwischendurch auch eine Erfindung des großen Hobby-Handwerkers sein: Jean Pütz. Ihn einfach nur als Moderator zu bezeichnen wäre untertrieben. Sein eleganter Schnauzer, seine schicken Westen und dieser Dialekt haben mehr aus ihm gemacht als bloß den Moderator der Hobbythek. Seine Sendung gibt es zwar nicht mehr, aber das telegenste Fernsehlexikon wird er bleiben. Pütz feiert am Freitag seinen 71. Geburtstag. Ihm zu Ehren veranstaltet die Zyankali Bar eine Jean-Pütz-Geburtstagsparty. Wer Schnauzer trägt, muss nur die Hälfte für Getränke zahlen. Außerdem darf jeder etwas Selbstgebasteltes mitbringen. Nur wem nach vier, fünf Kölsch handwerkliche Geistesblitze widerfahren, die er direkt in der Bar umsetzen will, sollte vorher mit den Inhabern Rücksprache halten. Angst muss aber niemand haben: Kölsche Lieder werden – voraussichtlich – nicht gespielt. Dafür alles von „Abba bis Zappa“. Wohl auch ein Grund, warum Jean Pütz selbst nicht da sein wird.

Jean-Pütz-Geburtstagsfeier in der Zyankali Bar, Großbeerenstr. 64, ab 20 Uhr, Eintritt frei

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben