Sanierung : Bauhaus Dessau in alter Farbigkeit

Die mehrjährige Sanierung des Bauhauses Dessau steht vor dem Abschluss. Bei den Eröffnungsfeierlichkeiten Anfang Dezember erstrahlt das Gebäude in neuem Glanz.

Dessau - Das 1926 von Walter Gropius als Hochschule für Gestaltung errichtete Bauhaus wurde 1996 in die Liste des Unesco-Weltkulturerbes aufgenommen, im selben Jahr wurde die umfassende Sanierung beschlossen.

Die Sanierungsarbeiten hätten zu überraschenden Erkenntnissen geführt, sagte eine Sprecherin der Stiftung Bauhaus Dessau. Das Gebäude sei entgegen des über Jahrzehnte überlieferten Schwarz-Weiß-Bildes früher farbig gestaltet gewesen. Diese Farbigkeit, die 1926 in der Werkstatt für Wandmalerei am Bauhaus entwickelt wurde, sei nun weitgehend wiederhergestellt worden.

Anfang Dezember feiert das Bauhaus, unter anderem mit einem Fest und einer Konferenz, die Eröffnung vor acht Jahrzehnten, die Aufnahme in die Welterbeliste vor zehn Jahren und den Abschluss der Sanierung. Am 2. Dezember wird die Ausstellung "Ikone der Moderne" eröffnet. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben