Kultur : Schlingensief sucht nackte Platzanweiser

-

Die Berliner Volksbühne sucht für ihre nächste Premiere von Christoph Schlingensief noch drei nackte Komparsen. Sie sollen, wie das Theater mitteilte, den Besuchern als Platzanweiser behilflich sein. Die Uraufführung des neuesten Projektes von Theaterprovokateur Schlingensief mit dem Titel „Atta Atta – Die Kunst ist ausgebrochen!“ ist an diesem Donnerstag geplant. Für einige Verwirrung hatte der Regisseur in der vergangenen Woche gesorgt, als er einen Brief an die Redaktionen verschicken ließ, in dem es heißt: „Hiermit möchte ich Sie recht herzlich bitten, nicht zu meiner Premiere zu kommen, da wir sonst nicht denken können.“ Die Volksbühne denkt allerdings nicht daran, die Kritiker auszusperren oder nach Zürich zu schicken. Dort hat am gleichen Abend VolksbühnenIntendant Frank Castorf als Gastregisseur mit „Trauer muss Elektra tragen“ nach Eugene O’Neill Premiere. Um Krieg und Amerika geht es bei beiden. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben