Kultur : Septett Ritmo Brasileiro: Berlin Über Rio Nach Tokio und Zurück

22 Uhr: Quasimodo[T],Charlottenburg[T],Kantstr. 12a[T]

Berlin als multikultureller Schmelztiegel, das kann durchaus mehr sein als die Wahlkampf-Worthülse übermotivierter Lokalpolitiker. Sänger und Percussionist Geraldo Lucio versteht sich als musikalischer Botschafter seines Heimatlandes Brasilien und hat für ein einmaliges Konzert das hochkarätige, international besetzte Septett Ritmo Brasileiro zusammengetrommelt. Die schweißtreibende Mischung aus Latin Jazz, Funk und Bossa Nova wird durch die Brazilian Beats des Japan-Imports DJ Viva Hiro kongenial ergänzt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben