SONDERSENDUNG ZUM JAHRESTAG : Mauer, Moabit-Peter und Rockonauten

Tsp

An diesem Freitag fällt der „Soundcheck – das musikalische Quartett“ von Radio eins vom RBB und Tagesspiegel ausnahmsweise aus, dafür bringt der Sender heute ab 19 Uhr eine Sondersendung – ebenfalls in Kooperation mit dieser Zeitung. M. C. Lücke moderiert die Show mit dem Titel „Als die Mauer den Rock ’n’ Roll spalten wollte“. In der ersten Stunde unterhält Lücke sich mit dem legendären Berliner Rockfan Moabit-Peter, der heute noch nahezu jeden Abend auf Konzerte geht. Moabit-Peter erzählt Anekdoten aus der Mauerbau-Zeit, die er als Jugendlicher miterlebt hat. Zwischendurch wird immer wieder Musik aus den Jahren zwischen 1957 und 1961 gespielt. M. C. Lücke hat alte Hits und unbekannte Perlen herausgesucht. Um 20.15 Uhr läuft dann die erste Folge des Hörspiels „Rolli und die Rockonauten“. Bis 23 Uhr laufen insgesamt zwölf sechs- bis achtminütige Episoden, vier pro Stunde. Erzählt wird die Geschichte des 17-jährigen Roland, der Mofa fährt, Partys feiert – und Musik macht. Durch ihre Rock-’n’-Roll-Begeisterung geraten Rolli und seine Rockonauten mit dem Regime in Konflikt – ihre Welt beginnt plötzlich, politisch zu werden. Die fiktive Geschichte von Rolli und seinen Freunden ist inspiriert von der realen Biografie des Ost- Berliner Beat-Fans und Systemkritikers Michael Gartenschläger (siehe Text oben).

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben