Kultur : Tanztheater: Die Unberührbaren

ab 20 Uhr (letzter Einlass 21.30 Uhr): Hamburger B

Eine bewegte Installation steuert Jo Fabian zu dem Festival bei: Er stellt das mythenträchtige Liebespaar Tristan und Isolde in einer Glasvitrine aus, in der "Vision und Fluch einer unsterblichen Liebe gleichermaßen konserviert erscheinen" sollen. Zwar trägt das Exponat den Untertitel "nicht berühren". Aber dafür darf das Publikum - über eine Tastatur - sein eigenes Gedanken- und Assoziationsgut einbringen, welches Annegret Thiemann und Ralf Kittler dann in tänzerische Posen übersetzen. Wie schon frühere Arbeiten Fabians basiert das Ausstellungsstück "tristan und isolde", auf dem vom Choreografen erdachten Alphasystem - einem System zur Übersetzung von Buchstaben in Bewegungen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben