Kultur : Ton in Ton mit dem roten Teppich

Welche Farbregie! Rot! Das Kleid in gleicher Farbe wie der Teppich, auf dem Doris Dörrie es zur Schau trägt. Wie leicht ist da jemand zu übersehen. Vielleicht wollte Dörrie gestern Abend vorm Berlinale-Palast aber auch nur mit dem mythenbeladenen Bodenbelag wetteifern, ermutigt durch die Resonanz, die ihr Film „Kirschblüten – Hanami“ bereits am Nachmittag gefunden hatte. Hier und da wurden während der Vorstellung Taschentücher hervorgeholt, hinterher gab’s herzlichen Applaus. Danach in der Pressekonferenz berichteten Elmar Wepper und Hannelore Elsner von den Dreharbeiten. „Schauspielerei hat auch mit Mut zu tun“, sagte Wepper. „Es fängt dann ein bisschen an, mit einem selber zu spielen.“ Das Tragen von Frauenkleidern, eine seiner Dauerpflichten im Film, sei aber keine Mutprobe gewesen. „Die Japaner haben ja Angst, einem zu nahe zu kommen.“ Sähen sie einen Mann in Frauenkleidern, „gucken sie sofort weg“. Hannelore Elsner bekannte, sie habe im Film ihre bayerische Oma in sich entdeckt. „Ich bin sehr weich, aber auch hart im Nehmen.“ Auch auf dem Teppich: Michael Ballhaus, Klaus Wowereit und Claudia Roth. Nur nicht in Rot. ac

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben