Tourauftakt : Pink heizt Fans in München ein

Mit einer Mischung aus Gesang, Tanz und waghalsigen Akrobatikeinlagen hat US-Sängerin Pink zum Auftakt ihrer Deutschlandtour rund 10.000 Fans in München begeistert.

München - Die Sängerin, die inzwischen fast 30 Millionen Alben verkauft hat, heizte am Samstagabend den Zuschauern mit neuen und alten Songs ein, darunter Hits wie "Trouble", "Stupid Girls", Who Knew", "Get The Party Started" und "Just Like A Pill".

In ihrer Show zeigte sich die 27-Jährige mit der markant-rauchigen Stimme äußerst abwechslungsreich: Mal trat sie als Rockerbraut im knappen Lederoutfit mit Motorrad auf, mal sang sie barfuß im weißen langen Kleid ruhige Akustiknummern. Schwindelfreiheit und sportliches Geschick bewies Pink, als sie im Spagat in einem Netz über der Bühne schwebte und sich in rund fünf Metern Höhe ungesichert an Stoffbahnen räkelte. Für Jubelstürme sorgte auch die Coverversion des Songs "Whats Up" der "4 Non Blondes".

Elf weitere Auftritte geplant

Pink, die mit bürgerlichem Namen Alecia Moore heißt, tritt bis Mitte Dezember in weiteren elf deutschen Städten mit ihrer Show auf. Als Vorband ist dabei die Kölner Mädchenband Lili zu sehen. Das inzwischen vierte Album von Pink ("I'm Not Dead") war Ende März auf den Markt gekommen. Ihren Spitznamen hat die Amerikanerin nach eigenen Angaben, weil sie früher so leicht errötet sei. Ihre Vorliebe für Motorräder hat inzwischen auch familiäre Gründe: Seit Anfang des Jahres ist Pink mit dem Motocross-Fahrer Carey Hart verheiratet.

Die einzelnen Termine: 8.10. Freiburg; 10.10. Berlin; 11.10. Hannover; 12.10. Nürnberg; 18.10. Frankfurt; 19.10. Köln; 20.10. Oberhausen; 22.10. Leipzig; 23.10. Mannheim; 8.12. Stuttgart; 12.12. Hamburg. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben