Kultur : Tramhaltestelle Alexanderplatz: Völker hört die Signale

Bis 22.7.[Tramhaltestelle],tgl. 11-21 Uhr: Mitte[Tramhaltestelle]

Im Grunde ist jeder Konzertsaal eine Klanginstallation: Man geht an einen präparierten Ort, um Klängen zu lauschen. Und wer sagt, dass das Tatatataaa eines Sinfonie-Orchesters musikalischer ist als das Quietschen einer Straßenbahn? Der Österreicher Sam Auinger und der amerikanische Peter-Sellars-Mitarbeiter Bruce Odland haben Klänge auf der ganzen Welt gesammelt. In ihrem grünen Container "Box 30/70" neben der Tram-Haltestelle Alexanderplatz fügen sie das bearbeitete Tonmaterial zu einer einstündigen Sinfonie zusammen. Interpunktiert werden die zehn Sätze durch Live-Einspielungen aus der Außenwelt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben