Trotz "Avatar" : Weniger Besucher im Kinojahr 2010

Wahrscheinlich sorgte die Fußball-WM für eine negative Bilanz für die Kinobranche. Bis 12. Dezember wurden laut Verband der Filmverleiher 114,3 Millionen Tickets verkauft – 16,9 Prozent weniger als 2009.

Der Science-Fiction-Film „Avatar“ ist der erfolgreichste Film des Jahres in Deutschland.11,2 Millionen Besucher sahen James Camerons 3-D-Fantasymärchen, bei einem Umsatz von 114 Millionen Euro. 2009 hatte „Ice Age 3“ an der Spitze der Charts gestanden. Auf Platz zwei der am 12. Dezember erhobenen vorläufigen Jahrescharts steht „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes (Teil 1)“ mit 4,5 Millionen Kinobesuchern, gefolgt von „Inception“ mit Leonardo DiCaprio (3,4 Millionen) und Tim Burtons „Alice in Wonderland“ (3 Millionen). Der besucherstärkste deutsche Film war „Friendship!“ mit Matthias Schweighöfer (1,5 Millionen Tickets, 10,3 Millionen Euro Umsatz), der umsatzstärkste Inländer ist dank des 3-D-Zuschlags „Resident Evil: Afterlife Clip“ (11,6 Millionen Euro).

Insgesamt sorgte die Fußball-WM für eine negative Bilanz. Bis 12. Dezember wurden laut Verband der Filmverleiher 114,3 Millionen Tickets verkauft – 16,9 Prozent weniger als 2009. Wegen der höheren Preise für 3-D ging der Umsatz aber nur um vier Prozent auf knapp 847,2 Millionen Euro zurück. Für 2011 hat die Branche ein ehrgeiziges Ziel. Der Geschäftsführer des Verleiherverbandes, Johannes Klingsporn, hält es für „durchaus realistisch, dass wir nächstes Jahr die Eine-Milliarde-Umsatzmarke knacken“. Auch für den deutschen Film hofft man auf ein Boomjahr. Zu den besucherträchtigen Titeln, die 2011 an den Start gehen, zählen Schweighöfers Regiedebüt „What A Man“, Til Schweigers Komödie „Kokowääh“ und „Der ganz große Traum des Konrad Koch“ mit Daniel Brühl. Bei den internationalen Produktionen setzt man unter anderem auf „The Green Hornet“ mit Oscar-Preisträger Christoph Waltz, Spielbergs „Tim und Struppi“ in 3-D, die nächste „Fluch der Karibik“-Folge und das Finale von „Harry Potter“. (Tsp/dapd/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben