Umbau : Oper Leipzig wird saniert

Die Leipziger Oper wird bis zum Herbst für rund 9,5 Millionen Euro saniert. Mit dem Umbau sollen unter anderem der Komfort für die Besucher und die Sicherheit verbessert werden.

Leipzig - Der Brandschutz müsse den aktuellen Standards angepasst werden, zudem würden verbaute Schadstoffe entfernt, teilte ein Sprecher mit. Während des Baus werde der Spielbetrieb weitergehen. Die Aufführungen werden in der zur Oper gehörenden "Musikalischen Komödie", im Gewandhaus und in der Kellerbühne der Oper gezeigt.

Die Wiedereröffnung des sanierten Hauses soll am 11. November mit einem Festkonzert und am 16. November mit einer Neuinszenierung der Wagner-Oper "Rienzi" gefeiert werden. Das Leipziger Opernhaus wurde zwischen 1956 und 1960 in spätklassizistischem Stil erbaut. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben