Kultur : Und jetzt alle: die Saison 2012 13 des Rundfunkchors

In der nächsten Spielzeit baut der Rundfunkchor Berlin seine erfolgreichen Allianzen aus: 26 Konzerte gibt das Ensemble von Chefdirigent Simon Halsey allein mit seinem Traumpartner, den Berliner Philharmonikern. Erstmals musizieren sie zusammen in Baden-Baden und kooperieren künftig auch im Bereich musikalische Bildung. Nach dem Auslauf der Tanzprojekte in der Arena wird Halsey mit dem „market leader in education“ ein neues Chorprojekt erarbeiten – und freut sich darauf, auch den Philharmonikern seine Botschaft noch näherzubringen: „Singing is the basis of all music!“

Neben dem Programm zur Förderung des Singens an Grundschulen bietet der Rundfunkchor auch wieder eine Meisterklasse für junge Chordirigenten an. Der Chor des Bundestages erhebt seine Stimmen, das Mitsingkonzert widmet sich auf vielfachen Wunsch Händels „Messias“. Mit Marek Janowski und seinem RSB bestreitet der Rundfunkchor zum Finale des Wagner-Zyklus die „Götterdämmerung“. Auch bei Regers 100. Psalm werden die beiden Klangkörper zusammen musizieren. Tugan Sokhiev wiederum führt in seiner ersten Saison als Chef des Deutschen Symphonie-Orchesters Prokofjews Oratorium „Iwan Grosny“ mit dem Rundfunkchor auf. Wegen des großen Erfolgs wird „human requiem“, die szenische Fassung des Brahms-Requiems, im Radialsystem wieder aufgenommen (weitere Infos unter www.rundfunkchor-berlin.de). UA

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben