Kultur : US-Gegenschlag: Nicht bewegen - Washington warnt US-Bürger

Nach dem Beginn der Militärschläge gegen Afghanistan hat die US-Regierung alle im Ausland lebenden US-Bürger vor Vergeltungsschlägen gewarnt. Die Militäraktion als Reaktion auf die Anschläge vom 11. September könne zu "starken anti-amerikanischen Gefühlen und Vergeltungaktionen gegen US-Bürger und amerikanische Interessen in der ganzen Welt führen". Hinter derartigen Aktionen könnten Terroristen oder ihre Sympathisanten stehen. Alle noch in Afghanistan befindlichen US-Zivilisten sollten das Land umgehend verlassen, betonte das Außenministerium weiter. US-Bürger in anderen Teilen der Welt sollten Nachrichten einschalten und Kontakt mit der nächstgelegenen Botschaft aufnehmen und sich möglichst wenig bewegen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben