Kultur : Vergabe des Bayerischen Filmpreises

Mit den 21. Bayerischen Filmpreisen sind gestern abend im Münchner Cuvilliés-Theater Doris Dörries Film "Erleuchtung garantiert" und die Porträt-Dokumentation über Kaiser Wilhelm I. "Majestät brauchen Sonne" ausgezeichnet worden. Die Darstellerpreise erhielten Uwe Ochsenknecht und Martina Gedeck.

Eduardo Chilida erhält den Piepenbrock Preis für Skulptur, der im September zum siebten Mal verliehen wird. Der spanische Bildhauer wird als erster ausländischer Künstler geehrt. Der Jury liegt an der Internationalisierung des Preises.

Die Berliner Schaubühne kann künftig auf die Unterstützung eines Freundeskreises bauen. Dem Verein steht bis zur ersten Wahl durch eine Mitgliederversammlung der Direktor der Dresdner Bank am Pariser Platz, Hans-Cornel Krings, vor.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben