Kultur : Von Frank Noack:

-

TAGESTIPP

„Was ist das“, fragten die Leute, wenn sie ihn sahen, und nicht: „Wer ist das?“ Kinder fühlten sich zu ihm hingezogen, denn Klaus Nomi (1943–1983) war anders als alle, die sich ohnehin schon über ihr Anderssein definierten. Im Kindesalter schwärmte er für die Callas und Elvis. Als Erwachsener verzauberte er sein Publikum mit bizarren Musiknummern, bei denen seine maskuline Stimme abrupt in den Sopran wechseln konnte. Andrew Horns The Nomi Song ist ein flotter, knallbunter Film über das erste prominente AidsOpfer, das sowohl auf Nina Hagen als auch auf Rosenstolz Einfluss hatte.

Heute um 20 Uhr (Cinestar 7)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben