Was machen wir heute? : Die Südsee suchen

Wie ein Rentner die Stadt erleben kann

Plümper

Lange haben die Freunde einander vermisst, aber nun ist der Künstlerfreund wieder gesund. Der Rentner hatte ihm von der Südsee erzählt, seinem Besuch im ethnologischen Museum, einer Sonderaustellung: Kunst aus Neuirland in Ozeanien. Er hat geschwärmt von den mehrere Meter langen geschnitzten Seelenbooten, deren magische Figuren wohl ins Jenseits fahren, hatte erzählt von vier Meter hohen Plastiken mit finsteren Gesichten, bemalten Körpern und Schilden in den Händen. Begeistert war er von Filmen, die Einwohner von Neuirland bei ihren Tänzen zeigen – Tänzen mit geheimnisvollen Maskierungen, unheimlichen oder lustigen Fabelwesen gleich, die aus den Wäldern kommen und dorthin wieder verschwinden.

Die Freunde treffen sich um 10 Uhr. Über dem Eingang klopft ein Bauarbeiter die Decke ab, der Putz rieselt auf die beiden, ein winziges Schild an der Innentür: Das Museum ist wegen Bauarbeiten geschlossen. Der Künstlerfreund schlägt einen Besuch des Volkskundemuseums nahebei vor. Was gebe es denn da zu sehen, will der Rentner wissen. Na, Kunst des Volkes, die Antwort. Volk sei er selbst, behauptet der Rentner. „Im Winkel“ angekommen, sieht das Gebäude seltsam verlassen aus, im Eingangsfoyer steht ein abgedecktes Möbel. Nicht ein Hinweis, ob und warum das Museum geschlossen ist und wann es wieder öffnen wird.

Dann gehen sie zum Gutshof Dahlem. Dienstags ist hier geschlossen. Sie laufen zum Brückemuseum. Auch hier ist Dienstag geschlossen. Bei der weiteren Wanderung zum Jagdschloss Grunewald stürmen 12 Vorzeigehunde auf sie zu und schnüffeln an ihnen. Die Freunde erstarren. Das Jagdschloss ist auch geschlossen, und aus dem Forsthaus Paulsborn werden sie durch absolute Leere, Soßen- und Wildgeruch vertrieben. Und die schönsten Französinnen sind auch weg, sagt dann der Künstlerfreund. Plümper

Südsee, Totenkult und Ahnenbilder aus Neuirland, Sonderausstellung bis 11. November, Lansstr. 8, Di-Fr 10-18, Sa + So 11-18 Uhr.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben