Was machen wir heute? : Hungrig bleiben

Gerd Nowakowski

Jedes fünfte Kind geht ohne Frühstück zur Schule, ist in der Zeitung zu lesen. Nur? Das überrascht den Vater; er spürt zugleich den Stich des Versagens. Er hätte gewettet, es wäre mindestens jedes zweite Kind, dass ungestärkt morgens um 7 Uhr 18 aus dem Haus stürmt, mit wehendem Schal, offenem Mantel und hinterherschleifenden Schnürsenkeln.

Ganz egal, wie früh er nämlich die Töchter morgens weckt, am Ende ist es immer viel zu spät gewesen. Woran dann der Vater schuld ist. „Ich mache so schnell, wie ich will“, mufft ihn die vierzehnjährige Franca an, wenn er ein wenig zur Eile drängt, damit noch Zeit für ein Brot und einen Saft bleibt. Wenn der Vater sie weckt, dann zischt sie böse, sie sei doch schon wach, er solle endlich aufhören, an ihr wie ein Verrückter zu rütteln. Dann geht der Vater – und die Tochter bleibt liegen. Wenn Franca dann aufsteht, schimpft sie als Erstes, dass der Vater sie wieder viel zu spät geweckt hätte.

Der Kakao kann es ihr nie recht machen. Er ist grundsätzlich – Unzutreffendes bitte streichen – zu heiß, zu kalt, zu viel oder überhaupt der falsche Kakao. Die Brote mögen ja mit Liebe zubereitet sein, gesteht die siebzehnjährige Lara dem Vater immerhin zu: aber sie sind zu trocken, mit zu viel Butter oder eben mit dem falschen Belag versehen. Oder es ist überhaupt das falsche Brot. Da steht der Vater schön blöd da.

Statt zu essen schminken sich die Mädchen, als stünde nicht Mathe, sondern ein Casting-Wettbewerb auf dem Stundenplan. Wenn es merkwürdig still wird, dann sitzt Franca in ihrem Zimmer und hört Harry Potter – jedenfalls so lange, bis ihr einfällt, dass der Vater jetzt unbedingt noch etwas in Chemie erklären soll. Lara hingegen hetzt den Vater herum, um die verkramten Sportsachen zu finden – Dinge also, die am Vorabend überhaupt nicht absehbar waren. Und wenn die Tür hinter den Kindern zuknallt, nimmt sich der Vater jeden Morgen vor, die Töchter früher zu wecken. Außer kommenden Montag – da sind Winterferien. Leider nur einen Tag. Gerd Nowakowski

Gesund ernähren: www.familienhandbuch.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar