Was machen wir heute? : Klettern gehen

Wie eine Mutterdie Stadt erleben kann - Klettern gehen.

Heike Jahberg

Nicht nur Kinder machen Mutproben, auch Eltern. Neulich waren wir in der Wuhlheide und wollten ins FEZ. Wir saßen in der Parkeisenbahn, als wir durch die Bäume den Parcours des Kletterparks entdeckten. Ich versuchte noch, die Kinder mit interessanten Geschichten aus meiner Vergangenheit abzulenken, doch es war zu spät. Sie hatten die hohen Bäume, die Seile, die Hängebrücken, die rollenden Baumstämme und all die anderen Folterinstrumente in schwindelerregender Höhe bereits entdeckt und waren bereit, ein Abenteuer zu erleben.

Was kann man dagegen tun? Nichts. Immerhin behaupten Pädagogen, dass Klettern das kindliche und jugendliche Selbstbewusstsein stärke. Tatsächlich haben der 13-Jährige und die Neunjährige das Abenteuer überlebt, beide waren stolz, der große Bruder war aber noch ein bisschen stolzer als die kleine Schwester, weil er sich auf den Risiko-Parcours getraut hatte und sie nicht. Zwei Wochen später war der Große verreist, und die Kleine wollte die Schmach ausmerzen. Allerdings konnte sie nicht allein aufs Seil, weil sie zu klein war, um sich überall selbst anzuleinen. Also ging ich mit.

Ich rutschte übers Stahlseil, hantierte mit Karabinerhaken, flog auf Münchhausen-Kugeln durch die Luft. Alles ging gut. Dann kam das Skateboard. Auf dem sollte ich zur nächsten Station fahren. Dort kam ich aber nicht an. Stattdessen blieb ich auf halber Strecke stehen. Ich kam nicht vor, ich kam nicht zurück. Eine ausweglose Situation. Der Aufseher gab mir von der Erde aus Tipps. Nach langen Minuten und schlotternden Knien war ich drüben. Nur wenige Sekunden später war auch Linda da. Strahlend, entspannt. Mein Selbstbewusstsein war – ehrlich gesagt – ein wenig angeknackst, meine Tochter fühlte sich stark, mutig und mächtig. So soll es sein. Heike Jahberg

Kletterpark Wuhlheide, bis zum 30. August täglich von 9.30 bis 19.30 Uhr geöffnet, danach tageweise. Erwachsene zahlen 15 Euro, Kinder bis 12 Jahre neun Euro, ältere Schüler 12 Euro, Infos unter www.kletterwald-wuhlheide.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben