Was machen wir heute? : Spitze tanzen

von

Noch haben wir nicht alles durch: Es fehlen Hockey, Reiten, Schwimmverein, Klavierunterricht in der Palette der Freizeitbeschäftigungen von Jan und Josefine. Was heißt hier Freizeit? Der Pädagoge nennt es „Enhancement“, was ehrgeizige Eltern ihren Kindern angedeihen lassen, damit sie – sportlich, musikalisch, fit – später im Leben besser bestehen. Ganz oben auf der Liste der geeigneten Hobbys stand lange Zeit auch bei uns das Ballett. Schließlich ist Tanz einer guten Haltung zuträglich, wie man weiß. Und sehen sie nicht süß aus, die kleinen Ballettratten im Tutu?

Wir haben es versucht, ganz beiläufig an einem Samstagmittag in der Deutschen Oper. Der Verein „Tanz ist klasse!“ bietet dort regelmäßig Familien-Workshops an, ein Schnupperkurs mit Bruxi, der Tanzpädagogin des Hauses. Der ist auch ohne Hintergedanken zu empfehlen, denn wann sieht man schon einmal Balletttänzer ganz aus der Nähe beim Training? Sichtlich irritiert, wollte Jan prompt wissen: „Warum tanzen die denn im Pyjama?“ Nun ja, hinter der Bühne, während der Aufwärmphase, stecken die schönen schlanken Körper meist noch in Schlabberhosen und -pullovern, die Füße in überdimensionalen Stoffboots, die sonst Bergsteiger während der kalten Jahreszeit in Hütten zu tragen pflegen. Ein eigenartiges Völkchen, diese Tänzer. So zart sie sind, ihre Kommunikation auf der Bühne folgt eher groben Regeln: Geld wird durch Reiben von Zeigefinger und Daumen demonstriert, Tod durch pantomimisches Selbsterhängen. Josefine hat das imponiert. In dramatischen Momenten setzt sie diese Gestik gerne auch weiterhin ein.

Nur das Tanzen, das hat nicht gefruchtet, auch wenn sie gebrauchte Ballerinenschuhe mit nach Hause nehmen durfte. Da liegen sie nun rum, als Souvenir einer abgehakten Option. Neunjährige lassen sich eben nicht mehr so leicht korrumpieren, Eltern mit höheren Plänen stehen machtlos daneben. Derweil übt Jan weiter an Breakdance-Figuren. Vielleicht wird daraus ja noch etwas. Nicola Kuhn

Die nächsten Familien-Workshops finden am 18.6. und 4.7. statt (Tel.: 34384-166).

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben