Was machen wir heute? : Superstars anschauen

Wie eine Mutterdie Stadt erleben kann

Heike JahbergD

In unserer Familie gibt es Regale voller Bücher und Stapel von Gesellschaftsspielen. Wir können Schach. Killer-Computerspiele haben bei uns Hausverbot. Und als Linda ihren Nintendo bekam, waren nicht nur „Mario“- Spiele auf dem Gabentisch, sondern auch ein Englisch- Trainingsprogramm.

Warum ich Sie mit diesen bildungsbürgerlichen Bekenntnissen langweile? Weil meine Kollegen mich jeden Montag fassungslos anstarren, wenn ich vom Wochenende erzähle. Denn jeden Samstag gucken wir DSDS – „Deutschland sucht den Superstar“. Nicht weil Benny, Annemarie, Holger, Sarah und Co. übermäßig toll singen könnten. Tatsächlich sind uns die Kandidaten in der aktuellen Staffel ziemlich gleichgültig. Aber nichts schult den Umgang mit Medien so sehr wie das DSDS-Programm.

Denn alle sind sie da, wie im Theater: das blonde Gift, die Ehrgeizige, die ihren Verlobten in die Wüste schickt, um den DSDS- Traum zu leben. Die Schlagermaus, nicht sexy, aber patent. Der schwule Paradiesvogel, der Verwaltungsangestellte, der romantische Träumer und viele andere mehr. Und gratis dazu gibt es den Grundkurs in Medienwissenschaften: So funktioniert das Privatfernsehen.

Selbst die Kinder wissen inzwischen, dass nicht der weiterkommt, der die beste Stimme hat, sondern der, der sich am besten verkaufen kann. Und dessen Story von RTL besonders rührend erzählt wird. Und sie haben auch gelernt, was mit den Losern passiert. Die beim Casting durchgefallen sind und deren peinliche Auftritte dem Fernsehpublikum immer wieder vorgeführt werden – mit dem Trost, dass auch sie eine gewisse Berühmtheit erlangen und vielleicht sogar mal eine Disko oder ein Möbelhaus eröffnen dürfen.

„Ich wär auch gern Superstar“. Das hat unser Junge früher gesagt. Nach drei Staffeln hat sich sein Berufswunsch geändert. „Ich wär gern der Moderator“, sagt er heute. Ohne RTL wären wir nicht so weit. Danke, Dieter. Heike Jahberg

„Deutschland sucht den Superstar“ am 4. April um 20.15 Uhr auf RTL

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben