Was machen wir heute? : Über Wasser bleiben

Britta Wauer

Selten lag ich so daneben, wie bei der Planung zu unserem Sommerfest. Ich hatte mir eine Schiffsfahrt vorgestellt, drei, vier Stunden, über die Spree und den Landwehrkanal, von der Museumsinsel zum Tiergarten, durch Kreuzberg und an der Oberbaumbrücke vorbei. Vor vielen Jahren hatte ich eine solche Fahrt mitgemacht – aber nachts, man konnte nicht viel erkennen von Berlin. Nun wollte ich erleben, was sich sonst nur Touristen gönnen.

Mit meiner Begeisterung blieb ich allein. „Hab ich schon dreimal gemacht“, sagte ein Freund. „Das werden sich einige ersparen“, schätzte eine Bekannte ein. „Da braucht ihr auf jeden Fall einen guten Alleinunterhalter“, sagte eine andere.

Leider hatte ich das Schiff schon gechartert und angezahlt. Ich verschickte großzügig Einladungen, erwartend, dass sowieso kaum einer zur Schiffspartie erscheint. Wieder geschah etwas Unerwartetes: Innerhalb weniger Tage hatte ich mehr Zusagen, als ich Einladungen verschickt hatte. Plötzlich wollten alle aufs Boot, fanden es überhaupt nicht spießig, kündigten an, auch ihre Kinder aus der ersten Ehe mitzubringen und den neuen Freund, und falls das ein Problem sei, würden sie dafür zahlen.

Natürlich war es ein Problem, und keines, das sich leicht lösen ließ. Das Schiff lag wegen Überfüllung bereits auf Grund, theoretisch zumindest. Der Anruf beim Schiffsverleih brachte nur die Erkenntnis, dass ich „ausladen“ müsse. Nebenbei erfuhr ich von einem neuen Problem: Der Landwehrkanal ist gesperrt! Die Uferbefestigung sei durch den Ausflugsverkehr unterspült, vielleicht sei im Sommer Einbahnverkehr möglich.

Was sagt uns das? Erstens, Berliner nölen, aber Schiffsfahrten erfreuen sich größter Beliebtheit. Zweitens, Berlin hat nicht nur Baustellen auf Straßen, sondern auch auf Wasserwegen. Drittens, wir werden improvisieren. Notfalls hängen wir Schlauchboote an und paddeln nach Köpenick. Britta Wauer

Salonschiffe, Dampfer und Rivaboote chartern bei M.S. Schiffskontor, Telefon 6162 9387.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben