Kultur : Weimar zeigt Zeichnungen aus Goethes Besitz

Eine Ausstellung mit Meisterzeichnungen aus dem Besitz Johann Wolfgang von Goethes bereitet die Stiftung Weimarer Klassik vor.Die Schau mit originalen Zeichnungen und druckgrafischen Blättern wird in fünf Sequenzen für jeweils sieben Wochen in der ehemaligen Dienerwohnung im Erdgeschoß von Goethes Wohnhaus am Frauenplan präsentiert.

Werke aus der deutschen Renaissance werden ab 7.März den Auftakt geben.Ihnen folgen Meisterarbeiten aus Renaissance und Manierismus in Italien, dem Goldenen Zeitalter in den Niederlanden, dem europäischen 17.und 18.Jahrhundert sowie dem deutschen 18.und frühen 19.Jahrhundert.Eröffnet werden die Teil-Ausstellungen, ein Beitrag der Stiftung zum europäischen Kulturstadtjahr in Weimar 1999, jeweils am ersten Sonntag im Mai, Juli, September und November.Eine Auswahl von Spitzenstüêken soll darüber hinaus gegen Jahresende in der Casa di Goethe in Rom zu besichtigen sein.In Goethes rund 26.000 Stücke umfassenden Kunstsammlung sind mit Plastik, Gemälde, Grafik, Kunstgewerbe, Majolika, Münzen und Medaillen nahezu alle Kunstgattungen vertreten.Die zunächst ausgestellten Werke wurden aus über 8.000 Blättern ausgewählt.Sie stammen von deutschen, englischen, französischen, italienischen und niederländischen Meistern.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben