Kultur : WM-Kultur in Berlin: Brasilien feiert vor

-

Gilberto Gil, Mitbegründer des Tropicalismo und Kulturminister Brasiliens, eröffnet am 25. Mai mit einem Konzert das fünfte Festival „In Transit“ im Haus der Kulturen der Welt (HKW) Berlin. Bis zum 4. Juni präsentiert „In Transit“ unter der Leitung von Johannes Odenthal über zwanzig aktuelle Tanzproduktionen. Dieses Jahr steht im Zeichen der „Copa da Cultura“, dem Kulturprogramm Brasiliens zur Fußball-WM. Neben dem zeitgenössischen Tanz aus Brasilien mit Choreografien von Lia Rodrigues, Ismael Ivo und der Gruppe Cena 11 präsentiert das HKW die Reihe „Musica Popular Brasileira“ und die Ausstellung „Tropicalia – A Revolution in Brazilian Culture“. Aus Afrika kommen dazu die Choreografen Andreya Ouamba, Orchy Nzaba und Panaibra Gabriel. Das Cloud Gate Dance Theatre aus Taiwan zeigt im Haus der Berliner Festspiele „Cursive: A Trilogy“ (vom 24. bis 30. Mai). Freikarten für das Konzert von Gilberto Gil, das er den Berlinern „schenken“ möchte, gibt es am 25. Mai von 16 bis 19 Uhr im Haus der Kulturen der Welt. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben