Wohin am Abend? : Kulturtipps für Berlin

Im Tempodrom spielt Josh Groban Schmuse-Pop und im Literaturforum Brecht-Haus liest Reinhard Jirgl. Was sonst noch los ist? Die Kulturtipps!

Josh Groban
Musiker Josh Groban.Foto: promo

Schmuse-Pop: Josh Groban

Auf der Straße würde man an ihm vorbeilaufen, so unscheinbar ist der Pop-Bariton. Wenn er aber singt, dann brechen ganze Football-Stadien in Tränen aus.

20 Uhr, 68-85 Euro, Tempodrom, Möckernstr. 10

Reihe "Komödie der Gammler": "Eins"

Im Mai, der mit dem Tag der Arbeit beginnt, widmet sich das Zeughauskino der ultimativen Provokation der modernen Gesellschaft: der lustvollen Arbeitsverweigerung. Zu den vielen Raritäten in der Reihe „Komödie der Gammler“ zählt „Eins“, den Jungfilmpionier Ulrich Schamoni 1971 mit kleinem Team realisierte: ein teils improvisiertes Roadmovie über einen Mann, der in Südfrankreich zwei Tramper anheuert, die für ihn in den Casinos spielen, derweil er sich in Hotels mit einer Frau vergnügt.

20 Uhr, 5 Euro, Zeughauskino,Unter den Linden 2, Mitte

Akkordeon: Philharmonika

Erst der Musikunterricht in der Grundschule, später die Tangowelle: Das dürften für viele die Berührungspunkte mit derQuetschkommode sein. Beim Preisträgerkonzert des Akkordeonwettbewerbes in Klingenthal erweitern die weltbesten Akkordeon- und Bandoneonvirtuosen das Spektrum. Mit dabei: Der Michael Dolak, der 2011 gleich zwei 1. Preise abräumte.

18 Uhr, 20-35 Euro, Kammermusiksaal, Herbert-v.-Karajan-Str. 1, Tiergarten

Lesung: Reinhard Jirgl

Dass Geschichte nie einfach vorbei ist, beschäftigt den Sprachkünstler seit jeher. Meist geht es ihm um die Historie des geteilten Deutschlands. Dabei wirbelt er gern Zeitebenen wild durcheinander. So auch im neuen Roman „Oben das Feuer, unten der Berg“, in dem ein Kriminalkommissar auf Staatsverbrechen in Ost wie West stößt.

20 Uhr, 5/3 Euro, Literaturforum im Brecht-Haus, Chausseestr. 125, Mitte

Neue Musik: Helmut Zapf 60

Das Ensemble Junge Musik ist in über 20 Jahren seinem Anspruch stets treu geblieben, junge Komponisten zu fördern und auf höchstem Niveau aufzuführen. Heute feiert das Ensemble seinen künstlerischer Leiter, Komponisten Helmut Zapf, mit Werken von Ralf Hoyer, Georg Katzer u. a.

20.30 Uhr, 13/9 Euro, BKA-Theater, Mehringdamm 34, Kreuzberg

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben