• Potsdamer Neueste Nachrichten
  • Bootshandel
  • Qiez
  • zweitehand
  • twotickets
  • Berliner Köpfe
  • wetterdienst berlin

Computerfrage : Hilfe, mein System läuft nicht stabil

13.06.2013 16:33 UhrVon Reinhold Scheck

Was tun, wenn das PC-System wackelt? Reinhold Scheck, Experte für Windows und Office, antwortet.

Immer wieder und immer häufiger treten bei meinem PC (Windows 7) Probleme auf, die mich an der Stabilität des Systems zweifeln lassen. Kann man das irgendwie kontrollieren?

Ja, man kann. In der Systemsteuerung sind, ziemlich gut versteckt, etliche Profiwerkzeuge vorhanden, die auch dem „Normalanwender“ von Windows 7 nützliche Informationen zum Zustand des Systems oder zu Problemen mit Software- oder Hardwarekomponenten liefern. Ein sehr anschaulich gemachtes Tool aus diesem Repertoire ist die sogenannte „Zuverlässigkeitsüberwachung“. Die einfachste Startmöglichkeit: Klicken Sie auf das Windows-Startsymbol und geben Sie dann in der darüber erscheinenden Eingabezeile den Befehl „perfmon /rel“ ein (ohne Anführungszeichen; Leerzeichen vor dem Schrägstrich nicht vergessen).

Nach Drücken der Eingabetaste wird ein Bericht erzeugt und als gut organisiertes Diagramm angezeigt. Jedes vertikale Segment bezeichnet einen Zeitabschnitt. Die Anzeige lässt sich per Mausklick zwischen Tagen und Wochen wechseln. Der als blaue Linie die Segmente horizontal durchlaufende Stabilitätsindex hat eine Wertespanne von 1 bis maximal 10. Optimum wäre also eine gerade Linie am oberen Rand des Diagramms. Bei jedem mehr oder weniger tiefen Abwärtsknick dieser Linie sind Probleme oder Fehler aufgetreten. Dazu erscheinen im entsprechenden Segment Symbole verschiedener Art. Wenn Sie auf das Segment klicken, wird unterhalb des Diagramms eine Textinformation erzeugt, in der Sie nähere Auskünfte zu kritischen Ereignissen, zu Warnungen und zu „Informationsereignissen“ erhalten (die mit blauem Symbol gekennzeichneten Informationsereignisse sind zum Beispiel Berichte über erfolgreiche Updates und Neukonfigurationen, seien diese nun bewusst von Ihnen veranlasst worden oder automatisch geschehen). In der Liste erhalten Sie nach Klick auf „Technische Details“ weitere Informationen. Bei dieser Dokumentation von Fehlern und von Problemen ist es wichtig, darauf zu achten, ob Ereignisse gleicher Art wiederholt auftreten. Auch wenn Sie ein auf diese Weise identifiziertes Problem vielleicht nicht selbst beheben können, so ist es bei einer notwendigen Reparatur oft von großem Nutzen, wenn Sie wissen, welche Fehlerquellen existieren – und welche nicht.

– Haben Sie auch eine Frage?

 Dann schreiben Sie uns:

E-Mail: computer@tagesspiegel.de

Tagesspiegel twittert

Folgen Sie unserer Medienredaktion auf Twitter:

Sonja Alvarez:


Joachim Huber:
Kurt Sagatz:


Umfrage

Der Satiresendung "heute-Show" wurde die Drehgenehmigung im Bundestag verweigert. Finden Sie das richtig ?

Der Tagesspiegel im Sozialen Netz

Service

Empfehlungen bei Facebook

Weitere Themen