Meinung : 3.11.

-

Wenn am 3. November der künftige USPräsident gewählt wird, ist dies das wichtigste Ereignis des Jahres 2004. Nach seiner Wahl im Jahr 2000 führte George W. Bush die amerikanische Nation in den Krieg. Er wollte die Sicherheit mit allen Mitteln, vor allem mit Waffengewalt, erreichen. Dabei wollte er sich nicht von den Liliputanern dazwischenreden lassen, die den Rest des Planeten bewohnen. So wurde der US-Präsident zum wahrscheinlich meistgehassten politischen Führer der Welt. Auch das amerikanische Volk ist gespalten. Ein Teil ist beunruhigt über das Zerbröckeln der Freiheitsrechte und traditionellen Werte der amerikanischen Demokratie sowie über den wachsenden Anti-Amerikanismus, der das Land isoliert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar