Meinung : Alles wird gut

-

Ist das nun eine gute Nachricht oder eine schlechte? Dieses Silvester wurden viel weniger Knaller abgefeuert. Haben die Leute keinen Spaß mehr? Oder kein Geld? Brachte sie die Neujahrsansprache des Bundeskanzlers auf den rechten Weg? Noch vor einem Jahr feuerte der Nachbar aus dem Neubau wie eine Stalinorgel mit verbotenen Raketen zum Altbau rüber – das schöne balinesische Feuer bot ein gutes Ziel. Diesmal hatte der Altbau alles verrammelt, der Neubau schickte nur ein paar harmlose legale Raketen in den Himmel, als litten die Geldbeutel unter Hartz 27. Sparen jetzt alle für ein neues Gebiss? Oder für den Sterbehelfer, falls die Pflege nicht reicht? Es gibt einiges, was einem den Spaß verderben könnte, sofern man das zuließe. Aber es gibt auch diese These: Je schlechter die Lage, umso doller wird getanzt. Das hieße im Umkehrschluss: Diesmal wurde erbärmlich gefeiert, folglich wird alles besser. Und tatsächlich, die Börsen explodieren, Exporte und Wachstumszahlen steigen. Was das heißt? Gute Aussichten machen schlechte Laune. Hoffentlich dauert der Aufschwung also nicht zu lange. Es gibt noch eine steile These, vom Allensbacher Institut: Je kürzer die Röcke, desto besser die Wirtschaft. Sollen wir auf den Sommer anstoßen? Oder lieber auf die Börse? Wenn dort die Korken knallen, können wir uns Silvester sparen. os

0 Kommentare

Neuester Kommentar