Meinung : An die Schippe, Bürger

-

Große Männer wirkten im Lande Brandenburg. Darunter viele Baumeister. An einen erinnert dieser Tage eine Ausstellung im Schloss Babelsberg. Vor zweihundert Jahren wurde Ludwig Persius geboren, der berühmte Schüler des berühmten Karl Friedrich Schinkel. Nicht nur viele Bauwerke der Meister sind bis in die Gegenwart erhalten. Auch ihr Geist steckt noch in den Bürgern. Den Brandenburgern sagt man ja nach, sie seien die Triefnasen der Nation, stets am Jammern, selten tätig. Im HavelStädtchen Brandenburg ist der Beweis des Gegenteils erfolgreich angetreten worden. Die „Loch zu“-Initiative folgte dem Aufruf der dortigen CDU-Chefin und beseitigte einen Schandfleck verfehlter Bauplanung: Ein großes Loch mitten in der Stadt, am schönsten Platz. Vier Firmen, 200 Bürger, 20 Laster, zwei Planierraupen, eine Walze und ein Radlader waren im Einsatz. Jugendliche, wird berichtet, befreiten den Rand der Grube von Unkraut. Auch der Bürgermeister schippte mit. Die Kosten für das Stadtsäckel beliefen sich auf stolze Null Euro statt der geschätzten 200000, die ein bezahlter Einsatz die Kommune gekostet hätte. Was aus dem Platz wird, steht noch nicht fest. Gleichviel, diese Bürgerinitiative loben wir.cha

0 Kommentare

Neuester Kommentar