Arbeitsmarkt : Gehalt statt Hartz IV

Sogar Langzeitarbeitslose können wieder auf einen Job hoffen. Die Arbeitsmarktpolitik hat damit wenig zu tun.

Auf diese Nachricht musste man lange warten: Auch Langzeitarbeitslose finden wieder Jobs, viele sogar auf dem ersten, dem regulären Arbeitsmarkt. Gehalt statt Hartz IV – das ist großartig für die Betroffenen wie für die Gesellschaft insgesamt. Festzuhalten ist, dass die Arbeitsmarktpolitik dazu wenig beigetragen hat. Es ist der Aufschwung, der nun endlich auch die Schwächsten der Gesellschaft erreicht. Das ist eine gute Nachricht – aber eine schlechte leider auch. Denn er kommt eben erst jetzt ganz unten an. Erst jetzt wird auch die strukturelle Arbeitslosigkeit dezimiert. Jetzt, wo sich gerade die Auffassung verfestigt, dass der Höhepunkt des Aufschwungs unmittelbar vor uns, vielleicht aber schon hinter uns liegt. Die meisten Ökonomen erwarten im kommenden Jahr etwas weniger Wirtschaftswachstum als in diesem. Nun mag man von der Zunft nicht viel halten, aber so oder so hat jeder Aufschwung ein Ende. Man könnte die Zeit nutzen, um den Arbeitsmarkt und die Konjunktur noch etwas mehr auf Trab zu bringen. Man könnte Weitblick zeigen, statt nur große Versprechen zu machen wie einst Peter Hartz und Gerhard Schröder. Denn es wäre eine Katastrophe, wenn Deutschland im Verlauf des nächsten Abschwungs wieder die Marke von fünf Millionen Arbeitslosen risse. mod

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben