Meinung : Behandelbar

„Zeckenbiss mit fatalen Folgen“

vom 19. Juli

Bei der durch hiesige Zecken übertragenen Borrelioseart handelt es sich keineswegs um eine extrem böse, praktisch unheilbare Krankheit. Diese verläuft, von seltenen Fällen abgesehen, gutartig und ist behandelbar. Die Therapie wird nicht mit schwersten Medikamenten, sondern mit altbewährten, fast immer gut verträglichen Antibiotika durchgeführt. Die Borreliose sollte nicht unnötig dramatisiert , und damit Menschen in Zeckengebieten verunsichert und beunruhigt werden.

Dr. Friedrich Warnecke,

Berlin-Schöneberg

0 Kommentare

Neuester Kommentar