Meinung : Belohnen statt strafen

KINDERLOSE SOLLEN NUR BASISRENTE BEKOMMEN

-

Wenn Eltern bereit sind, Kinder zu erziehen, dürfen sie dafür bei der Rente auch belohnt werden. Schließlich kosten Kinder nicht nur Nerven, sondern auch eine Menge Geld. Darum hat die CSU grundsätzlich Recht, wenn sie in ihrem neuen Rentenreformkonzept fordert, Eltern künftig bei der Alterssicherung zu begünstigen. Es ist unfair, dass Eltern Mühe und Kosten der Kindererziehung auf sich nehmen und dafür im Alter noch durch niedrigere Renten bestraft werden. Dass die CSU die Kosten für den Elternbonus aber allein den Kinderlosen aufbrummen will – wer keine Kinder erzieht, soll künftig nur noch eine Basisrente bekommen – ist zu kurz gedacht. Schon jetzt zahlen Kinderlose nicht nur höhere Steuern, sie finanzieren über ihre Steuern auch die Ausbildung der Kinder anderer Leute mit. Dafür finanzieren diese Kinder später ihre Rente mit. Aber irgendwann reicht es mit der Umverteilung. Statt Kinderlose abzustrafen, sollte die CSU sich lieber mit der Frage beschäftigen, warum in Deutschland weniger Kinder geboren werden als in den meisten Nachbarländern. Erst wenn es mehr Ganztagsschulen und Betreuungsmöglichkeiten für Kinder gibt, haben Frauen eine faire Wahl zwischen Kind und Beruf. Aber die Rahmenbedingungen nicht zu verbessern und Kinderlose trotzdem zu bestrafen, das passt nicht zusammen. pet

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben