Bildungsstudie : Kita ist Schule

Kindergärten müssen zu Bildungseinrichtungen werden, denn alles Notwendige wird von den Kindern nicht "nur so neben" bei gelernt.

Susanne Vieth-Entus

Wer gern glaubt, dass Kinder „schon irgendwie mit groß werden“ und sich alles Notwendige quasi nebenbei aneignen, wird eines Besseren belehrt, wenn er die neueste DIW-Studie über „Soziale Ungleichheiten beim Schulstart“ ansieht. Sie besagt, dass die Hälfte aller Kinder erst verspätet eingeschult wird, wenn ihre Eltern keinen oder nur einen unzureichenden Schulabschluss haben. Anders gesagt: Die Sprachkenntnisse und die motorischen Fähigkeiten der Kinder reichen einfach nicht aus, um sie dem regulären Schulalltag auszusetzen.

Dieser Befund zwingt in verschiedenen Richtungen zum Handeln. So wirft er einmal mehr die Frage auf, warum man Kindergärten nicht längst zu Bildungseinrichtungen deklariert hat, deren Besuch kostenfrei sein muss. Warum sie immer noch als eine Art Luxus angesehen werden, für deren Gebrauch man zu zahlen hat. Denn selbst, wenn der Kitabesuch nur 50 Euro im Monat kostet, ist das eindeutig zu viel, wenn man wirklich erreichen will, dass diese stark benachteiligten Kinder einen erfolgreichen Start ins Schulleben haben.

Je mehr bildungsferne Familien in der Stadt leben, desto stärker muss sich diese Stadt die Frage stellen, ob sie es sich wirtschaftlich, sozial und gesellschaftlich leisten kann, überhaupt noch irgendwelche Hürden vor den Kitas aufzubauen. Für Berlin muss diese Frage eindeutig mit „Nein“ beantwortet werden. Zwar hat die rot-rote Koalition hier schon mal einen richtigen Schritt getan, als sie das letzte Kitajahr kostenfrei machte – und ab 2011 alle drei Jahre kostenfrei machen will. Das aber reicht noch nicht aus angesichts der Tatsache, dass es in Berlin zu tausenden Migrantenmütter ohne vollständige Schulausbildung gibt und – infolge des fortwährenden Bräute-Nachzugs – auch weiterhin geben wird.

Um diesen Kindern auch nur den Hauch einer Chance zu geben, muss man sie mit allen Mitteln in die Kitas locken, solange es keine Kitapflicht geben kann.

0 Kommentare

Neuester Kommentar