Meinung : Bitte keine Eulen!

-

Halt, liebe Kinder! Für diejenigen von euch, die das Buch heute Nacht schon durchgelesen haben, ist es vermutlich eh zu spät. Die anderen aber, die die tausend Seiten Harry Potter noch vor sich haben, seien gewarnt: verdammt gefährliche Lektüre. Einige Forscher wittern eine schwule Allegorie, andere ein Langzeitprojekt zur Zerstörung des christlichen Glaubens; ein PädagogikProfessor aus Hannover, der sich beim Lesen mehrfach erbrechen musste und von nun an stündlich den Beginn der Apokalypse erwartet, sieht die Folgen glasklar voraus: „Christen, die Magie ablehnen, werden verfolgt, die Zahl der Einweisungen in die Psychiatrie explodiert, die Krankenkassenbeiträge müssen drastisch steigen.“ Der Zusammenhang ist klar, Harry Potter scheint der Hauptverantwortliche zu sein für den Zustand der Bundesrepublik. Umgekehrt folgt daraus, dass ein Verbot der Bücher segensreiche Folgen haben könnte: weniger Psychiatriefälle, sinkende Krankenkassenbeiträge. Bis dahin, liebe Kinder: Macht es nicht wie Harry Potter, kauft euch keine Eulen. Sind ziemlich problematische Haustiere.

0 Kommentare

Neuester Kommentar