Meinung : Bushs Alptraum

-

Im vergangenen Jahrzehnt haben die USA viele Male geschworen, Saddam Hussein, der keinen Hehl aus seinem Hass und seiner Feindseligkeit gegen die USA machte, zu entwaffnen; doch wenn sich der irakische Diktator widersetzte, nahmen die USA lieber davon Abstand, die Gewalt anzuwenden, die nötig gewesen wäre. Die unausgesprochene Kalkulation: Verhalte dich ehrenhaft, mach keinen Ärger, dann passiert nichts Schlimmes. In den Ruinen vom September 2001 sahen die meisten Amerikaner den Beweis dafür, dass diese Kalkulation falsch und feige war. Die Entschlossenheit, Saddam Hussein endlich zu entwaffnen, zwölf Jahre, nachdem die Vereinten Nationen dies das erste Mal verlangten, rührt unweigerlich aus diesem neuen Verständnis.

0 Kommentare

Neuester Kommentar