Meinung : Chancenlos

-

Die Kampagne gegen Jukos erfolgt ohne Zweifel auf direkten Befehl von Präsident Putin. Erklärtes Ziel Putins ist es, Russlands Wirtschaft aufzubauen. Dies gilt freilich nur, solange das Machtmonopol des Kreml nicht berührt wird. In diesem Fall zwingt Putin echte oder eingebildete Gegner in die Knie – selbst wenn dabei, wie im Fall Jukos, erschreckte Investoren fliehen und die russische Börse binnen weniger Tage Milliardenwerte verliert. Der Fall Chodorkowskij steht wahrscheinlich erst am Anfang. Doch er sollte schon jetzt die Berufsoptimisten eines Besseren belehren, die glauben, dass sich Russland unter Putin grundsätzlich zum Besseren geändert habe.

0 Kommentare

Neuester Kommentar