Meinung : Christiansens Erben

-

Da hat sich die ARD einen kräftigen Schubs gegeben. Anne Will folgt Sabine Christiansen als Moderatorin der politischen Talkshow am Sonntag. Will hat in den „Tagesthemen“ und speziell in ihren Interviews gezeigt, dass das Schmusige, das Zurücknehmen bis zur Selbstaufgabe, ihre Sache nicht ist. Sabine Christiansen hat das Format ins deutsche Fernsehen eingeführt, Anne Will muss – noch dazu in Zeiten der großen Koalition – beweisen, dass die Fortsetzung mehr als ein „Weiter, so!“ ist. Es ist ihr zuzutrauen. Die ARD, Donnerwetter, hat gleich eine Doppellösung angepackt: Frank Plasberg, der Moderator von „Hart, aber fair“, rückt ins Erste auf. Noch ist das Format so unklar wie der Verdrängungsmechanismus, was an bestehendem Programm aufgegeben wird – und doch ist das Signal, das journalistische Profil in der besten Sendezeit zu schärfen, unübersehbar. Die ARD hat an zwei markanten Punkten ihren öffentlich-rechtlichen, gebührengestützten Auftrag ernst genommen. Entwarnung für das Gesamtverhalten muss nicht gegeben werden, aber der künftige Alarm darf leiser ausfallen. jbh

0 Kommentare

Neuester Kommentar