Meinung : Der letzte Kaiser

-

Die italienische Tageszeitung „La Repubblica“ aus Rom schreibt zur Verabschiedung der IrakResolution im UN-Sicherheitsrat:

Fünf Sekunden, um das Tempo der Geschichte zu ändern: Das ist alles, was die Delegierten der 15 Länder des UN-Sicherheitsrates benötigt haben, um ihre Hände zu heben und George Bush jenen totalen Sieg zu bescheren, der den Weg für den ersten „Präventivkrieg“ unseres Jahrhunderts ebnet, den Krieg gegen den Irak. Die Welt hat angesichts des unwiderstehlichen Willens des letzten Kaisers total aufgegeben, gerade noch von einer Verpflichtung maskiert, wieder zu den UN zurückzukehren, bevor der Angriff gestartet wird. Eine formelle Konzession, die im Weißen Haus niemand ernst nimmt. Nun muss George Bush nur darauf warten, dass ihm Saddam Hussein innerhalb von maximal 45 Tagen den Vorwand liefert, um abzudrücken.

0 Kommentare

Neuester Kommentar