Meinung : Die Stunde des Busenredakteurs

-

Sie können sich das Anschauen der OscarVerleihung sparen, falls Sie an Enthüllungen interessiert sind. Denn die Übertragung wird um fünf Sekunden verzögert, und hochspezialisierte sog. Busen-Redakteure wachen während dieses Zeitfensters darüber, dass sofort, zack, das Testbild erscheint oder ein Blumenbukett, falls ein Star gesellschaftlich so umstrittene Dinge zeigt wie kürzlich Janet Jackson ihre versilberte Brustwarze. Das TV-Leben wird durch diesen Kunstgriff berechenbarer, aber auch ein bisschen fad, zumal der Gedanke nahe liegt, auch noch ganz andere Sendungen um fünf Sekunden zu verzögern. Skandalöse Schiedsrichterfehler beim Fußball wären ein Fall für den Abseitsredakteur, und der Leichenredakteur könnte Direktübertragungen vom Schlachtfeld bedeutend humaner gestalten. Umgekehrt: Warum sollten nicht, je nachdem, allzu fade Talkshows oder Parlamentsdebatten ein wenig aufgepeppt werden, mit Abseitstoren und silbernen Brustwarzen, hätte nicht ein echtes Krokodil das lahme Dschungelcamp mächtig auf Touren gebracht? Es wäre sogar zu überlegen, ob nicht, pssst, … Schade. Es ist leider so, dass diese Zeitung längst eine Viertelstunde zeitverzögert ausgetragen wird. Zu Ihrer Sicherheit!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben