Energiekosten : Die Bahn wird teurer

Die Energiewende kommt vermutlich bald beim Berliner U-Bahn-Fahrer an. Die Tickets könnten teurer werden, weil die BVG mehr für Strom ausgeben muss. Damit zahlen dann auch die Nutzer der Bahn die hübschen Renditen der Besitzer von Windrädern oder Solaranlagen. Ärgerlich, aber unvermeidbar. Denn inzwischen sind so viele Unternehmen von der Finanzierung der Energiewende freigestellt, dass Europarecht tangiert ist. Die großen Koalitionäre wollen deshalb künftig die Schienenbahnen an den Kosten beteiligen und haben dabei die Hoffnung auf Verständnis Brüssels in der entscheidenden Frage: Dürfen Industrieunternehmen, die viel Strom verbrauchen und einen großen Teil ihrer Produkte auf ausländischen Märkten verkaufen, weiter privilegiert werden? Wenn nicht, dann haben wir ein Riesenproblem. Die Industrie ist die Basis unseres Wohlstands, und viele Betriebe leiden bereits heute darunter, dass Wettbewerber – etwa in Frankreich und den USA – mit viel geringeren Energiekosten kalkulieren können.Eine weitere Belastung wäre verheerend. Dann lieber, wie bisher, die Masse der Verbraucher zahlen lassen. Und die Bahnfahrer. alf

Seite 13

0 Kommentare

Neuester Kommentar