Meinung : Erst zuhören, dann reden

-

Verkraftet die Europäische Union einen Beitritt der Türkei? Im Dezember entscheiden die Staats und Regierungschefs der EU, ob Verhandlungen mit dem Land an der Grenze des Kontinentes aufgenommen werden. Sie dürfen dabei nicht die Frage ausklammern, ob das Bündnis selbst den Problemen gewachsen wäre, die mit dem Beitritt der Türkei verbunden wären. Wer nur über dessen Chancen und nicht auch über die Gefahren redet, stellt die europäische Integration selbst zur Disposition. Wenn die bayerische CSU also nun über eine Unterschriftenaktion gegen die türkische EU-Mitgliedschaft sinniert, kann man das populistisch nennen und an Roland Kochs Kampagne gegen die doppelte Staatsbürgerschaft denken. Damals wie heute aber gilt: Wenn die Bürger das Gefühl haben, ihre Sorgen würden nicht gehört, suchen sie ein Ventil. Dagegen hilft keine Polemik, sondern nur: Zuhören, aufklären, nachdenken. apz

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben