Meinung : Fundsache

„Neukölln findet Geldreserven“ vom

14. Juli

Es ist schon abstrus, was sich da abspielt. Da werden mal schnell locker 600 000 Euro aus dem Haushalt gezaubert, während 200 000 Euro bei notwendigen Jugendeinrichtungen eingespart werden sollen. Gleichzeitig wurden schlappe 900 000 Euro für so „wichtige“ Projekte wie ein Parkplatz für Bezirksverordnete und für die Pflasterung des Gutshofes Britz bewilligt.

Thomas Hansen, Berlin-Rosenthal

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben