Meinung : Gegendarstellung

In der Printausgabe der Zeitung „Der Tagesspiegel“ vom 30. 11. 2010 wird in dem unter der Rubrik „Positionen“ verbreiteten Textbeitrag des Autors Andreas Gram mit dem Titel „Überall einarmige Banditen – In Berlin gibt es zu viele Spielhallen“ behauptet:

„Nach Aussage von Dirk Lamprecht, dem Geschäftsführer des Automatenwirtschaftsverbandes (AWI), gibt es in Baden-Württemberg Gemeinden, die sogar 25 Prozent Vergnügungssteuer erheben; dennoch würden selbst dort immer mehr Spielstätten eröffnet.“

Hierzu wird festgestellt: Diese Aussage habe ich nicht getätigt. Vielmehr habe ich gegenteilig ausgeführt, dass in der Stadt Mengen nach Anhebung der Vergnügungssteuer sämtliche Spielhallen in dieser Stadt ihren Betrieb eingestellt haben.

Dirk Lamprecht

Geschäftsführer AWI Automaten-Wirtschaftsverbände-Info GmbH

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben