Meinung : In der Verteidigung

-

Einmal werden wir noch wach – heißa, dann ist Bescherung, dann holt Angela Merkel ihre Minister aus dem Versteck. Ob’s eine schöne Bescherung wird, und für wen, mal sehen. Edmund Stoiber hat sich ja schon selbst beschenkt, mit dem Wirtschaftsministerium, ganz ohne Arbeit, und darüber freute er sich so, dass er glänzenden Auges noch mehr wollte. Nebenkanzler sein, der Vorsitzenden der Schwesterpartei so einheizen, dass deren als kalt empfundener Wirtschaftsliberalismus schmilzt, das soziale Gewissen sein, am besten noch die Ministerriege der Union aufstellen… Vergessen, dass auch er ein Wahlverlierer ist – egal? Nicht ganz. Schon wieder unterschätzt da einer Angela Merkel. Michael Glos das Verteidigungsministerium anzubieten, ist mehrfach schlau von der künftigen Kanzlerin, vor allem aber, weil sie damit Stoiber dessen Grenze zeigt. Stellt er sich gegen Glos, den er im Kabinett bisher nicht wollte, bekommt er Ärger mit der CSULandesgruppe, die das anders sieht. Stoiber steht am Montag wieder mal daneben. lom

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben