Meinung : Klotzen, motzen, Unsinn reden

-

Von der Öffentlichkeit wenig beachtet, hat dieser Tage ein neuer DeutschlandsuchtWettbewerb begonnen: Deutschland sucht den Supergeneralsekretär. Die Kategorien: Klotzen, motzen, Unsinn reden. Generalsekretäre werden bekanntlich nach Konfliktfähigkeit ausgewählt, sie müssen bierzeltkompatibel sein und resistent gegen jede Art vernunftgesteuerter Argumentation. Nun hat Klaus Uwe Benneter kürzlich mit seiner Attacke gegen die „vaterlandslosen“ Industriellen ein Pfund in den Ring geworfen: Ein SPD-Mann, der Bismarcks historische Attacke gegen die Sozis so zackbumm an die Industrie durchreicht, der ist schon sehr super-verdächtig. Doch man ahnt das Grummeln bei den Christsozialen, die sich in Markus Söder ja praktisch den Küblböck der Generalsekretäre halten. Wird er uns enttäuschen? Hoho, sagt er nun, der Bundeskanzler habe der Übernahme von Aventis tatenlos zugesehen, und er sei deshalb ein – Trommelwirbel – vaterlandsloser Geselle. Uffta! Nun wird es schwer für die anderen Kandidaten. Der Katalog der Beschimpfungen im Bismarck-Stil ist klein und will sorgsam eingesetzt werden, sonst wird es nichts mit dem Titel. Opastaatslose Konsorten? Mutterlandslose Genossen? Bitte zugreifen: Wer Supergeneralsekretär werden will, darf nicht wählerisch sein.

0 Kommentare

Neuester Kommentar