Meinung : Königsliebe

NAME

Auch die konservative tschechische Tageszeitung „Lidove noviny“ kommentiert das Thronjubiläum in Großbritannien:

Vor einigen Jahren wäre es noch ganz und gar undenkbar gewesen, dass der Heavy- Metal-Rocker Ozzy Osbourne zu Ehren der Queen im Buckingham-Palast auftritt. Doch die Organisatoren können aufatmen, denn die Feiern verlaufen sehr erfolgreich. Zum Beispiel widmeten sich am Sonntagmorgen mehrere Millionen Menschen einem speziellen Gottesdienst zu Ehren von Elizabeth II., statt Autos zu waschen, Rasen zu mähen oder sich sogar im Fernsehen das Fußball-WM-Spiel England gegen Schweden anzuschauen. Allgemein gelten die Briten ja als zu zynisch, um sich an die Straße zu stellen und mit Fähnchen zu winken. Nach dem Tod von Prinzessin Margaret und der Queen Mum scheinen sie sich aber plötzlich bewusst zu werden, dass eine königliche Angelegenheit eine Sache ist, die dem Land vielleicht doch dienlich sein könnte. Und sie haben so ganz nebenbei auch die Liebe zu Königin Elisabeth II. wiederentdeckt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben