Landesbanken : Gute schlechte Nachricht

Wieder hat eine Ratingagentur zugeschlagen und diesmal allen deutschen Landesbanken eine schlechtere Bonität bescheinigt als bisher. Allen? Nein! Die Landesbank Berlin konnte ihre Einstufung halten. Aber sie ist nur noch dem Namen nach eine Landesbank und tatsächlich eine große Sparkasse mit stabilem Kundengeschäft. Bei den echten Landesbanken taxiert Moody’s die Risiken richtigerweise neu. Denn Brüssel und Berlin haben strengere Regeln für Unterstützung und Abwicklung von Banken erlassen. Damit steigt für Gläubiger von Landesbanken das Risiko, und nichts anderes bewerten die Ratingagenturen. Die schlechteren Bonitätsnoten sind also die Folge einer guten Nachricht: Der Staat will die Landesbanken nicht um jeden Preis erhalten. Endlich sind wir so weit! Seit Jahren schon siechen die meisten Landesbanken dahin. Mit der Politik sind sie hoffnungslos verfilzt, ihr Geschäftsmodell hat sich überholt, und die Finanzkrise hat offengelegt, welche gefährlich großen Räder sie drehen. Mit etwas Glück beschleunigen die Ratingagenturen nun den zähen Prozess der notwendigen Konsolidierung etwas. Die Landesbank Berlin hat sich unter enormen Kraftanstrengungen eine neue Zukunft erarbeitet. BayernLB, WestLB und andere haben das noch vor sich. mod

0 Kommentare

Neuester Kommentar