Meinung : Langer Anlauf zum kurzen Streik

NAME

Deutschland im Streiksommer. Erst die Metaller, dann die Postler – legen nun die Bauarbeiter die Arbeit nieder, um mehr Geld und Mindestlöhne zu erstreiken? Die Gewerkschafter lassen keinen Zweifel daran, dass sie Ernst machen wollen. Mit einer überwältigenden Mehrheit haben sie bei der Urabstimmung für den Arbeitskampf plädiert. Auch die Unternehmen kündigen an, zu harten Maßnahmen zu greifen und reden bereits von Aussperrung. Doch all das ist nur Säbelrasseln. Für diesen Bau-Tarifstreit gilt noch mehr als für die Arbeitskämpfe der vergangenen Monate: Große Worte von Gewerkschaften und Arbeitgebern sind das Eine, der Abschluss nach einer mehr oder weniger vernünftigen Einigung das Andere. Die Streiklust bei den Bau-Gewerkschaftern ist ausgeprägt, nach 50 Jahren ohne einen einzigen Ausstand wollen sie zeigen, dass auch mit der IG Bau zu rechnen ist, dass nicht nur die große IG Metall das Zeug für einen richtungsweisenden Arbeitskampf hat. Weil die Symbolik im Vordergrund steht, wird der Streik auf dem Bau aber schnell wieder zu Ende sein. Denn beide Seiten wissen, wie sehr ein Arbeitskampf der Krisenbranche schaden kann. Deshalb arbeiten sie hinter den Kulissen längst an einem Kompromiss. brö

0 Kommentare

Neuester Kommentar