Leserbriefe : Antipathie vergessen

-

„Kanzler: Wir schreiben nach neuen Regeln“ vom 10. August 2004

Wenn mein Großvater im Alter von 78 Jahren anfängt, statt „ß“ nur noch „ss“ zu schreiben, dann hat er es wenigstens versucht. Warum sich Menschen, die mit 50 Jahren ihr halbes Leben noch vor sich haben, blind und stoisch den Reformen verweigern, ist aus meiner Warte nicht nachzuvollziehen. Von den 12,5 Millionen Schülern hingegen, die nun schon durchschnittlich jeder für sich15 Diktate nach der neuen Regelung geschrieben haben, kam bis jetzt kein Wort des Widerspruchs.

Marko Esche, 19 Jahre, BerlinCharlottenburg

0 Kommentare

Neuester Kommentar