Leserbriefe : BETRIEBSRENTEN Eiskalt gelöst

-

Betrifft: „Müller macht die Commerzbank für Investoren attraktiv“ vom 7. Januar 2004

Die Kündigung der Betriebsrenten ist nicht nur ein Schlag ins Gesicht für die Mitarbeiter, sondern auch ein Schlag gegen Betriebsräte, Politik und andere Firmen, die gegenüber ihren Mitarbeitern verantwortlich handeln. Dieser Überraschungscoup lässt alle Betroffenen eiskalt im Regen stehen und verhärtet die Fronten für vernünftige Lösungen in Krisenzeiten. Wenn es ernsthafte Probleme gibt, dann sollten diese nicht auf dem Rücken der Mitarbeiter, sondern rechtzeitig mit Hilfe des Betriebsrates durch Verhandlungen gemeinsam gelöst werden, denn sonst geht die Motivation den Bach runter. Glaubwürdiger wäre es auch, wenn der Vorstand mit gutem Beispiel vorangeht und sich nicht selber ausnimmt.

Rainer Breitfeld, BerlinLichterfelde

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben